Winterhütte in Dornstetten

Erschienen am 2. Januar 2020 in DPSG Rheinmünster

Bine

Leiterin der Jungpfadfinder, seit 2001 im Stamm aktiv.

 

Am Freitag sind wir auf unsere Winterhütte nach Dornstetten gefahren. Anfangs hatten alle noch Hoffnung auf Schnee. Nachdem alle 23 Pfadis vom VCP Gaggenau und DPSG Rheinmünster vollzählig waren vergnügten wir uns bei Kennenlernspielen. Anschließend gab es Essen. Es gab Spagetti Bolognese mit und ohne Abenteuer. Daraufhin begann der großartige Casino-Abend. Nachdem der Türsteher kontrolliert hatte ob angemessene Kleidung vorweisbar war, ging es los mit dem Glückspiel. Es würde Roulette, Poker, Bingo und vieles mehr angeboten, außerdem gab es eine Bar mit verschiedenen Getränken, wie zum Beispiel Langweiler, pures Gift und allerlei, auch mit Abenteuer Zusatz. Der krönende Abschluss vom ersten Hüttentag war unsere Zahnputzparty mit Strobo, Atzen-Musik und Diskolicht. Danach ging es ins Bett. Der nächste Morgen begann mit einer Runde „Killerfunkfahrzeug“. Anschließend haben sich alle beim leckeren Frühstück für das bevorstehende Geländespiel gestärkt.(Drogendealer) Hier wurden 3 Gruppen gebildet. Als die Gruppen aus Händlern, Räubern und Leitern alias Polizei gebildet waren wurden die Regeln erklärt und die Stationsposten bezogen. Dann begann der Kampf um Klopapier und Münzen. Nachmittags wurde versucht verschwundene Akten auf dem Mississippi wiederzufinden und der Tag ging nach einer Portion Geschnetzeltem mit einem Lagerfeuer zu Ende. Die musikalische Umrahmung ‚Jede Zelle meines ….‘ erleichterte uns am Sonntag morgen das Aufstehen. Es erwartet alle zur Belohnung des morgendlichen Aerobic ein äußerst ausgewogenes Frühstück mit Ei, frischem Brötchen und Bolognese. Anschließend gab es noch eine Runde „Catch Up the Flag“ im Gelände. Nach dem Mittagessen wurde noch geputzt und dann ging es auch schon wieder heim.

Geschrieben von den Pfadis.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.